Fotokurse bei Björn Göttlicher sind anders. 

Fotografieren ist Sehen & Wahrnehmen. Dieser Workshop kann Ihre Fotografie verändern. 

Workshops 2018

Fotografieren in Schwarzweiss und Farbe

11.11 bis 17.11.2018 "Fotografieren in Schwarzweiss", auch buchbar bei Artistravel

Fotoworkshop Costa Brava

Reisen & Fotografieren am Mittelmeer - Termine flexibel das ganze Jahr über buchbar

„Kann gut erklären, hat sich um jeden Einzelnen gut gekümmert, ging auf jeden individuell ein. Ich habe schon einige Fotokurse mitgemacht - zum ersten Mal gab es hier keine "Materialschlacht". Finde ich super! Er ist sehr flexibel - d.h. das Programm wurde je nach Licht und Witterung täglich neu gestaltet und mit der Gruppe abgestimmt. Sehr gut! Jeder wurde bedient!! Im Vergleich zu den Kursen, die ich bisher mitgemacht habe, war die Bildbesprechung von Björn herausragend!!! Er hat sich viel Zeit genommen, konstruktive Kritik gegeben, zugehört, was der Fotograf zu sagen hat zu den Fotos. Sehr gut! Er hat weit über 5 Stunden am Tag mit uns gearbeitet.“

Susanne Susanne
Susanne, Workshop Teilnehmerin auf Norderney 2017

Schritt 1: Lernen Sie die Theorieim Video Grundkurs

Schritt 2: Erleben Sie die Praxisim Workshop

Schritt 3: Erfahren Sie mehr!im E-Book

Wenn Sie einen Kurs bei uns buchen, bekommen Sie den Video-Grundkurs umsonst dazu. Hier sehen Sie an den Beispielen 1-3, aus was der Grundkurs besteht:

  • Video 1: Blende & Belichtungszeit, 11,43 min.
  • Video 2: ISO & Korrekturen, 11,19 min.
  • Video 3: Bildgrößen, wann wie groß? 10,17 min.

Was wir bieten

  • Aufmerksamkeit

    Ein sehr wichtiger Aspekt der Workshops sind die eigenen Bilder, die von den Teilnehmern in Form eines Portfolios mitgebracht werden. Ein Portfolio kann aus einem selbst geprinteten Buch oder aus einer Anzahl zu einem Thema gehörender Bilder bestehen. Egal, ob die Bilder in gedruckter Form auf dem Tisch liegen oder ob wir sie am Bildschirm oder vom Projektor an die Wand projiziert betrachten, wir schenken unseren Kursteilnehmern Zeit und Ihrer Fotografie die nötige Aufmerksamkeit. Dabei betrachten wir weniger das Einzelbild, als Bilder, die in einer Serie eine Geschichte erzählen. Wir beschäftigen uns mit dem Verständnis für die spannenden Themen und lernen, aus unseren Bilder die richtige Auswahl zu treffen.

  • Lernprozess

    Da es in der Fotografie, so wie wir sie verstehen, immer darum geht, die eigenen Sehgewohnheiten auf die Probe zu stellen, reden wir beim Betrachten von Bildern gerne Klartext. Eine Fotografie zu gestalten und zu komponieren ist ein Handwerk und eine Kunst. Das Handwerk können Sie bei uns mit viel Hingabe in Theorie und Praxis erlernen. Aber auch in der Fotografie kommt die Kunst vom Können. Und ohne sich in technischen Details zu verlieren, kommt die Könnerschaft vom jahrelangen Üben des bewussten Sehens. Wir ermutigen und unterstützen die Teilnehmer/innen auch dabei, ihre Komfortzone zu verlassen und neue fotografische Herausforderungen auszuprobieren. Und es gibt für uns nicht Schöneres, als wenn am Ende eines Kurses ein Teilnehmer sagt: “Jetzt sehe ich vieles anders!” 

  • Anleitung

    Björn Göttlicher hat in mehr als 15 Jahren Berufserfahrung zahlreiche Reportagen, Bücher, Filme oder freie Projekte realisiert. Sein Wissen und die begleitende Anteilnahme am Lernprozess eines jeden Teilnehmers bilden die Basis des Workshops. Alle Teilnehmer/innen lernen auch voneinander und sollen sich gegenseitig unterstützen, um die gesteckten Ziel zu erreichen. Abgesehen von technischen Aspekten der Fotografie vermittelt der Lehrer auch Herangehensweisen zur Realisierung der gestellten Themen und zur Überwindung der Probleme auf dem Weg dorthin. Natürlich geht es auch um Unterhaltung und Abwechslung, um Tipps und Tricks, sowie um den Blick auf das große Ganze.

  • Freiraum

    Alle Teilnehmer werden dazu angeleitet, sich mindestens ein eigenes Thema zu suchen und dieses selbständig umzusetzen. Anleitung und Erfahrungswerte in der Umsetzung sind ein Hauptbestandteil des Kurses. Einführend gibt es im Theorieteil auch viele inspirierende Bildbeispiele aus der zeitgenössischen Fotogeschichte und Vorträge zu aktuellen Fragen der Fotografie. Oft sind es Aufmerksamkeit und Hinwendung zu neuen Gedanken, die einem in der eigenen Fotografie den Weg zum nächsten Schritt bereiten. Ganz wichtig für den Lernerfolg ist dabei natürlich der Austausch in geselliger Runde. Am Ende der Woche sollen die Arbeiten aller Teilnehmer in einer abschließenden Präsentation zusammengefasst werden.

  • Darum geht es im Workshop

     

    • Grundlagen der Bildgestaltung und der Komposition kennenlernen
    • Fotografieren in Farbe und Schwarz-Weiß erleben
    • Grundlagen u.a. der Portraitfotografie und der Landschaftsfotografie ausprobieren
    • Die Geschichte der Fotografie als Erkenntnis-Prozess erleben
    • Brainstorming: Ideenfindung für die Umsetzung eines persönlichen Foto-Konzeptes als Prozess erleben
    • Visuell denken lernen: Vom Einzelbild zur Bilderserie
    • An intensiven Bildbesprechung einzeln und in der Gruppe teilnehmen
    • Vor Ort das Gelernte anwenden
    • Nachbearbeitung und Grundlagen der Postproduktion ausprobieren

     

Was unterscheidet Photochimp von herkömmlichen Fotokursen?

Frage 1: Wie fotografiere ich ein tolles Porträt ?

Herkömmlicher Fotokurs: Mit 2 Blitzgeräten und einem Studiohintergrund.

Photochimp Club: Indem du dir die Zeit nimmst, den Menschen näher kennenzulernen.

 

Frage 2: Wie mache ich eine Strassenfoto ?

Herkömmlicher Workshop: Mit einem tollen 1,4/35mm er Objektiv.

Photochimp Club: Mit genauem Beobachten, mit viel Geduld und vor allem mit Respekt.

 

Frage 3: Wie fotografiere ich eine Landschaft ?

Herkömmlicher Workshop: Mit einem Weitwinkel und in Schwarzweiss

Photochimp Club: Mit der nötigen Distanz und vom richtigen Standpunkt aus.

 

Frage 4: Wie mache ich eine schöne Bild-Komposition?

Herkömmlicher Workshop: Durch Anwendung der Regel des goldenen Schnittes.

Photochimp Club: Durch das Kennenlernen der Regeln und viel Übung.

Frage 5: Reicht es nicht, wenn ich einfach die Regeln breche?

Herkömmlicher Workshop: Brich die Regeln! Sei frei und und gezwungen!

Photochimp Club: Mach was du willst! Du bezahlst ja. Aber erst musst du die Regeln kennenlernen.

Frage: Wie fotografiere ich ein Tier ?

Herkömmlicher Workshop: Mit einem Teleobjektiv, am besten mit einem 300er Tele.

Photochimp: Mit viel Zeit, Geduld und langsamem Annähern, soweit es ohne Gefahr möglich ist.

Frage: Wie fotografiere ich Makro ?

Herkömmlicher Workshop: Mit einem schönen Bokeh.

Photochimp: Durch bewusstes Sehen und das Spiel von Schärfe und Unschärfe.

Über den Autor

Dipl. Des. Björn Göttlicher

Die Arbeit von Björn Göttlicher basiert auf den Grundregeln von Robert Capa: „Wenn das Bild nicht gut ist, dann warst du nicht nahe genug dran“ und Martin Parr: „Um zu ein paar guten Bildern zu kommen, musst du eben eine ganze Menge Bilder machen“.

Nach ersten analogen Aufnahmen und Experimenten befasste er sich intensiv mit der digitalen Fotografie. Ihn beschäftigen ästhetische und philosophische Fragen des Mediums. Auch Ausdrucksmöglichkeiten des Mediums Film bezieht er in seine Arbeit ein. Er setzt auf handwerkliche, genau geplante Fotografie mit Spielraum für Spontanität.

Webseite

Blog