Fotografie Grundkurs

in 15 unterhaltsamen Videos - mit Übungen, um das Gelernte zu verinnerlichen

Du willst die Grundregeln der Fotografie kennenlernen? Du willst das Sehen lernen und dabei inspiriert und motiviert werden? Dann ist dieser Kurs für DICH!

Die fotografischen Eigenschaften der Kamera und ihre Anwendung sind "das Wesen der Fotografie". Ziel  dieses Kurses ist es, die visuelle Sprache der Fotografie zu erlernen und zu verstehen, wie sich die Realität vor unserem Auge in tolle Fotos verwandeln läßt. Hier kannst Du (in der Testversion) sogar kostenlos online fotografieren lernen.

"Mein Name ist Björn Göttlicher und ich bin der Autor des Buches "Fotografieren wie ein Profi". Das hier ist mein persönlicher Videokurs. Der Fokus liegt auf der Vermittlung meiner Erfahrung als kreativer Fotograf. Das führt Sie vom Grundkurs bis hinauf in höhere Sphären, wie die der Kunst, der Ethik und der Zukunft der Fotografie." Björn's Einleitung

Seine Reisen für Reportage, Bildbände oder soziale Projekte führten Björn Göttlicher unter anderem nach Italien, in die Türkei, nach Brasilien, auf Kuba, nach Dubai, und immer wieder nach Spanien – um nur einige Aufnahmeorte der Bilder in den Videos anzuführen.

Teil 1 - Blende & Belichtungszeit

Wann verwende ich welche Blende oder was macht es für einen Unterschied, ob ich eine geschlossene oder eine offene Blende verwende? Was ist Schärfentiefe und wovon ist sie abhängig? Wie entsteht Bildqualität? 

Teil 3 - Bildgrößen

Wann verwendet man welche Bildgröße? Was bedeutet es, wenn ein Bild z.B. 5472 x 3648 Pixel hat? Welches Bildformat sollten Sie verwenden?

Teil 5 - Schärfe & Unschärfe

Was bedeutet Schärfe in der Fotografie? Was unterscheidet die Kamera vom menschlichen Auge? Warum ist Schärfe eine Ebene? Wie entsteht Unschärfe?

Teil 7 - Standpunkt & Perspektive

Was ist die Flachheit des Bildes? Wie kommt Tiefe ins Bild? Ist der Standpunkt etwas Persönliches?

Teil 9 - Der entscheidende Moment

Wann ist der richtige Zeitpunkt der Aufnahme? Gibt es auch den falschen Zeitpunkt? Läßt sich eine Aufnahme planen?

Teil 11 - Grundlagen der Farbfotografie

Warum macht es Sinn, Farben bewußt einzusetzen? Was ist ein Weißabgleich? Muss ich immer die Sättigung erhöhen? Einführung in Farbharmonie.

Teil 13 - Die Wahl der Kamera

Ein paar Sätze zur Lieblingsfrage aller Fotografen: „Zu welcher Kamera würdest du mir raten? Welche Kamera soll ich mir denn kaufen?“

Teil 15 - Fotografieren in Schwarzweiss

In Schwarzweiss fotografierte man früher. Heute fotografiert man in Farbe und wandelt das Bild in Schwarzweiss um. Wie geht das? 

Teil 2 - ISO & Korrekturen

Wieso ist die Film-Empfindlichkeit wichtig? Welche Korrekturen werden bei einer Aufnahme vorgenommen? 

Teil 4 - Licht & Belichtung

Welche Arten von Licht finden in der Fotografie Verwendung? Welchen Einfluss hat die Belichtungszeit auf die Bilder? Was ist ein Weißabgleich?

Teil 6 - Bildgestaltung

Was ist Bildgestaltung? Warum braucht man das? Reicht es nicht, wenn man immer die Regeln bricht? Kann ich auch ohne Komposition bessere Bilder machen?

Teil 8 - Linien, Flächen & Goldener Schnitt

Was ist die Göttliche Proportion? Welche Bedeutung haben horizontale und vertikale Linien im Bild? Welche Bedeutung hat das Dreieck in der Bildkomposition?

Teil 10 - Ausschnitt und Rahmen

Warum müssen Teile der Realität beim Fotografieren draußen bleiben? Warum sind gute Bilder wie Puzzleteile?

Teil 12 - Die Bedeutung der Farben

Folgende Farben werden in ihrer visuellen Bedeutung erklärt: Rot, Grün, Blau, Gelb, Violett, Weiß, Braun, Grau& Schwarz. Jede Farbe wird mit zahlreichen Bildbeispielen erläutert.

Teil 14 - Kameras & Objektive

Was können aktuelle Spitzenmodelle heute? Welche Objektive benötige ich zum Fotografieren und welche vielleicht nicht? 

Der Grundkurs besteht aus 15 Videos.

Es ist nicht wichtig, mit welcher Kamera du fotografierst. Wichtig ist, dass du deine Kamera beherrschst und nicht deine Kamera dich. Und du musst dafür auch nicht alle Einstellungen kennen, die deine Kamera kann. 

Nicht die neuen, immer besseren Kameras mach die guten Bilder, sondern wir müssen lernen bescheiden, neugierig, geduldig, kreativ, lernwillig und menschlich zu bleiben, um Bilder mit "Seele" zu machen.

Wenn du den nächsten Schritt in Ihrer Fotografie machen willst, dann ist entscheidend, dass du das Sehen erlernst. Mit einer Kamera siehst du anders als ohne. Eine Kamera zu benutzen um Bilder zu machen, ist wie die Verwendung eines Werkzeugs. Oft versetzen die Ergebnisse dich eher in Erstaunen, als dass sie dich komplett zufriedenstellen. Das höre ich in meinen Workshops immer wieder. Das bewußte Fotografieren ist wie das Erlernen einer visuellen Sprache, die du andernfalls nur im Ansatz verstehen kannst. Das ist wie beim Schreiben. Nur weil man sich einen teuren Füller kauft, kann man ja auch noch keinen Roman fabrizieren.

In diesem Grundkurs erfährst du mehr über diese Sprache, die man auch "Das Wesen der Fotografie" nennt. Erwarte nicht, dass du danach schon ein Profi bist. Die Erfahrung der Fotografie musst letztendlich du selber machen! Aber auch durch Loslassen und vielleicht auch, indem Du eingelernte Regeln brichst.

Auch das sage ich den Teilnehmern in meinen Kursen. Was ich als Lehrer machen kann, ist, dir beim Lernen hilfreich zur Seite zu stehen und mich mit dir über deine Fortschritte zu freuen.

Denk daran: In den Fotos, die wir machen, sollten wir uns selbst auch widerspiegeln. Jede*r von uns hat eine eigene Sichtweise, eine eigene Meinung. Wie wir etwas wahrnehmen und wie wir uns dazu positionieren, sollte das Ziel unserer fotografischen Ausdrucksweise werden.

Das kommt als nächstes:Fotografieren auf Mallorca - Der Videokurs

    • Der Photochimp Club

      Der Photochimp Club verbindet Reise-Erfahrung mit dem Erlebnis Fotografie.